„Bildschirmarbeit“: Tipps für gesündere Büroarbeit

Kurz notiert: In den vergangenen 50 Jahren ist der Anteil der in Büros Beschäftigten in Deutschland von etwa 10 auf knapp 50 Prozent angestiegen. Damit haben auch die klassischen Beschwerdebilder der Bildschirmarbeit zugenommen: Sei es ein steifer Nacken, verspannte Schultern, ein schmerzender Rücken oder brennende Augen – rund jeder fünfte Arbeitnehmer klagt laut einer Umfrage im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales häufiger über derlei Beeinträchtigungen während seiner Arbeit am Computer. Doch schon kleine Änderungen im Arbeitsalltag können hier viel bewegen.

Hierzu kurz zwei Linktipps zum Weiterlesen:

Gesundheitsrisiko Bildschirmarbeit: Pausenlos-Arbeiter in Zwangshaltung (Überblicksartikel bei Spiegel Online)
Arbeitsschutz bei der Büroarbeit (Infoseiten der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin)

Quelle: siehe Links
(Ende) verbraucher-impuls.de/09.11.2010

Weitere Artikel:

    Keine ergänzenden Artikel gefunden