Alle Artikel aus der Kategorie: Arbeit & Karriere

„Bildschirmarbeit“: Tipps für gesündere Büroarbeit

Kurz notiert: In den vergangenen 50 Jahren ist der Anteil der in Büros Beschäftigten in Deutschland von etwa 10 auf knapp 50 Prozent angestiegen. Damit haben auch die klassischen Beschwerdebilder der Bildschirmarbeit zugenommen: Sei es ein steifer Nacken, verspannte Schultern, ein schmerzender Rücken oder brennende Augen – rund jeder fünfte Arbeitnehmer klagt laut einer Umfrage im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales häufiger über derlei Beeinträchtigungen während seiner Arbeit am Computer. Doch schon kleine Änderungen im Arbeitsalltag können hier viel bewegen.

Zu krank zum Arbeiten: Chef sofort informieren

Ob stechende Kopfschmerzen, hohes Fieber oder eine triefende Nase beim Aufwachen: In der kalten Jahreszeit ist die Ansteckungsgefahr am größten – und damit auch die Zahl der Krankmeldungen. Doch wer morgens zunächst im Bett bleibt und seinen Arbeitgeber erst Stunden später informiert, riskiert schnell eine Abmahnung.

Arbeitsrecht: Weihnachtsgeld – alle Jahre wieder?

Das Weihnachtsgeld ist für viele Arbeitnehmer ein fester Bestandteil ihres Einkommens. Viele sichern damit die finanziellen Herausforderungen rund um Weihnachten wie Geschenke, Feiertagsmenü oder Skiferien. Doch wie sicher ist diese Sondergratifikation in Zeiten der Wirtschafts- und Finanzkrise? Darf das Weihnachtsgeld gekürzt oder sogar komplett gestrichen werden?

Gehaltsreport: Beschäftigte verdienen weniger als vor 20 Jahren

In rund jedem zweiten der 100 gängigsten Berufe verdienen Deutschlands Arbeitnehmer heute weniger als noch 1990. Das geht aus einer aktuellen Einkommensstudie hervor, die das Magazin «Stern» zusammen mit dem Hamburger Institut Statista erstellt hat. Einkommenssteigerungen gab es danach unter anderem bei Grafikern, Landwirten oder Bankkaufleuten. Zu den Verlierern zählen hingegen Bäcker, Sportlehrer und auch Ärzte.

Unfallversichert bei der Weihnachtsfeier

Während der betrieblichen Weihnachtsfeier stehen Arbeitnehmer unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Darauf weist die gesetzliche Unfallversicherung VBG hin. Neben den üblichen Tätigkeiten im Rahmen einer Weihnachtsfeier sind auch die direkt mit der Veranstaltung zusammenhängenden vorbereitenden Tätigkeiten sowie die Wege von und zur Feier versichert.

Firmenpleiten: Was passiert mit Löhnen, Betriebsrenten und Arbeitszeitkonten?

Unternehmensinsolvenzen – etwa von Arcandor-Quelle, Märklin oder Schiesser – schlagen in Deutschland aktuell hohe Wellen. Bis zum Jahresende 2009 rechnet die Wirtschaftsauskunftei Creditreform mit insgesamt mehr als 35.000 Firmenpleiten und schätzungsweise 500.000 betroffenen Arbeitnehmern. Eine hohe Verunsicherung bei den Angestellten ist da ganz natürlich. Denn: Wer zahlt die Löhne? Was passiert mit Betriebsrenten und Arbeitszeitkonten?

Schön und gesund sitzen: Tipps für den perfekten Bürostuhl

Schick soll er sein, aber auch lange haltbar, gesund und im besten Falle auch noch umweltschonend – diese Tipps weisen den Weg zum richtigen Stuhl, der sein Geld wert ist. Ein neuer Bürostuhl für die Mitarbeiter oder das Home Office ist eine langfristige Investition, bei der es viel zu beachten gilt. Der norwegische Bürostuhlhersteller HÅG gibt Tipps, worauf Käufer achten sollten: