Günstigste Handy-Tarife: Über 85 Prozent beim Telefonieren sparen

Von | 24. September 2009

Die meisten Handy-Nutzer bezahlen jeden Monat viel zu viel. Kein Wunder, kaum etwas ist so undurchschaubar, wie das Dickicht der Tarife im deutschen Handy-Netz. Die Experten der CHIP Handy-Welt haben es jetzt gelichtet – mit Ergebnissen, die alle Verbraucher im Geldbeutel deutlich spüren können.

„Mit der richtigen Tarifwahl kann jeder Handy-Besitzer bis zu 85 Prozent Telefonkosten sparen“, summiert Christian Riedel, Chefredakteur von CHIP Online, das Testergebnis. „Das gilt für jedes Nutzerverhalten, egal ob Wenig-, Normal-, Viel- oder Dauertelefonierer. Ein Blick auf die eigene Handy-Rechnung verrät den Telefonier-Typ.“

Wenigtelefonierer zahlen nur 3 Euro

Sowohl Vertrags- als auch Prepaid-Tarife sind so günstig wie nie. Ein Wechsel lohnt sich deshalb fast immer. „Bei einigen Discountern zahlen Sie gerade mal 8 Cent pro Minute und SMS in alle Netze“, weiß Riedel. Bei 30 Minuten pro Monat und 10 SMS müsse der Wenigtelefonierer gerade mal etwas mehr als drei Euro im Monat berappen (etwa bei congstar). Ein Vergleich lohne sich also, zumal es noch Anbieter gebe, die mehr als das Fünffache verlangten.

Normaltelefonierer: 8 Euro statt 36

„Die T-Mobile-Tochter congstar ist auch für Normaltelefonierer mit 9,99 Euro im Monat die beste Wahl bei Vertragstarifen“, erklärt Christian Riedel weiter. Und teilweise gehe es sogar noch günstiger: Mit dem Prepaid-Tarif von igge & Co stehen 8,13 Euro am Ende des Monats auf der Rechnung. Bei Victorvox seien im Vergleich dazu stolze 36 Euro fällig.


Vieltelefonierer sparen 50 Prozent

Wer viel telefoniert, ist laut CHIP selbst mit Vertrag bereits ab 20 Euro dabei (etwa bei E-Plus). Per Prepaid gehe es bereits ab 17,56 Euro los (igge & Co.). „Genaues Rechnen lohnt sich“, sagt Riedel. Für exakt die gleiche Leistung verlangten andere Anbieter mehr als das Doppelte.

Zwei Drittel weniger Kosten beim Dauertelefonieren

Hohe Kosten müssen nicht einmal Dauertelefonierer fürchten. So werden nach Berechnungen der CHIP Handy-Welt für 500 verbrauchte Gesprächsminuten und 30 SMS nur rund 25 Euro im Monat fällig (z.B. bei Alice Mobile). Prepaid-Tarife lohnten sich in dieser Kategorie nicht mehr.

Den kompletten Test lesen Sie in der Handy-Welt von CHIP Online (Direkter Link zum Artikel). Dort erfahren Sie auch, warum die Experten vom Kauf eines Handys bei den Netzbetreibern abraten – und wie die Redaktion die einzelnen Telefonier-Typen genau definiert, die als Grundlage für die Berechnungen dienten.

Quelle: Hubert Burda Media (Chip Online)
(ENDE) verbraucher-impuls.de/24.09.2009

Weitere Artikel:

    Keine ergänzenden Artikel gefunden